Message from the President

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Liebe Freunde,

Nach einer Abwesenheit von mehr als fünf Jahren meldet sich die IFCM offiziell in Europa zurück. Von 1990 – 2010 war das Internationale Zentrum für Chormusik lebendig und aktiv in Namur, Belgien, einer Stadt, in der die IFCM gegründet wurde. Dieses Zentrum wurde jedoch nach einer langen Serie unglücklicher Ereignisse geschlossen, und die IFCM zog mit ihrem Hauptbüro nach Chicago in den USA.

Fünf Jahre später, im Januar 2016, wurde das IFCM-Europa-Büro offiziell in Legnano, Italien, eröffnet. Wie unseren Mitgliedern bekannt ist, hat für die IFCM eine neue Phase begonnen, die es (nach dem Beschluss der Generalversammlung in Seoul, Südkorea, [August 2014]) ermöglicht, in allen Kontinenten Vertretungen zu eröffnen. Ihr Ziel ist es, der IFCM bei der Betreuung unserer Mitgliedschaft zu helfen und mögliche Partnerschaften mit europäischen Ländern zu entwickeln. Francesco Leonardi hat als Projektmanager die Verantwortung für das IFCM-Europa-Büro. Er ist die direkte Verbindung zum IFCM-Exekutivkomitee und wird gern alle möglichen Fragen unserer europäischen Mitglieder beantworten. Ich bin zuversichtlich, dass die Eröffnung dieses Büros für alle Organisationen überall in Europa von Nutzen sein wird. Bitte, zögern Sie nicht, dieses Büro aufzusuchen, um seinen Bekanntheitsgrad zu fördern und bei praktischen Organisationsfragen Hilfestellung zu bekommen.

Gegenwärtig verhandelt das IFCM-Exekutivkomitee über die Eröffnung eines Büros in der Region Asien- Südpazifik. Ich halte Sie auf dem Laufenden. Durch die Rückbesinnung auf das ursprüngliche Anliegen der IFCM haben wir enorme Akzeptanz für unser Förderprogramm der Inklusion erfahren. Für uns gilt: Kein weiterer Wettbewerb, nur Bildung; der Versuch, Menschen zu helfen, einen Lebenssinn in der Chorwelt zu finden und die riesigen Möglichkeiten zu entdecken, die lokale, nationale und regionale Organisationen schon bieten.

Die Welt ist in Veränderung begriffen, und indem die IFCM in allen fünf großen Erdteilen vertreten ist, kann sie ihre Wirkmöglichkeiten neu definieren oder die alten Stärken wieder deutlich machen. Durch dieses Vorgehen und durch die Annahme, dass viele Organisationen heute dasselbe leisten können wie die IFCM vor 25 Jahren, haben wir eine Nische gefunden für unser Ziel: sinnvolle Vereinigung von sehr verschiedenen Kulturen durch die Chormusik.

 

Es gibt viel zu tun… gemeinsam.

20100422_SignatureAndersonColor

Dr. Michael J Anderson, Präsident

 

Übersetzt aus dem Englischen von Christa Sondermann, Deutschland

PDFPrint

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *