Drittes internationales Chorfestival “Eurasia Cantat“ vom 27. bis 30. April 2015 in Jekaterinburg

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Entdecken Sie Russland, ein gastfreundliches und kultiviertes Land.

Von Jelena Bartnovskaja, Chorleiterin und Lehrerin

 

Vom 27. bis 30. April fand in Jekaterinburg in großem Rahmen ein Treffen von Chorensembles anlässlich des 3. Internationalen Chorfestivals “Eurasia Cantat“ statt. Über 70 Chorgruppen begegneten sich während des Wettbewerbes, um ihr Können, ihr Talent und die Schönheit des Chorgesanges zu beweisen. Vielen Ausführenden gilt die Einladung zum Festival nach Jekaterinburg als ein herausragendes und bedeutungsvolles Ereignis in der kreativen Karriere ihres Ensembles. Die Konzerthallen mit der besten Akustik in Russland, das fantastisch hohe professionelle Niveau der international besetzten Jury, das Interesse und die Aufmerksamkeit der städtischen Leiter, die komfortable Unterbringung – all das hat dazu beigetragen, dass die weite Ausstrahlung des Wettbewerbes und die Anzahl der sich um Teilnahme bewerbenden Gruppen größer geworden ist.

Gastlichkeit und Freundschaft: Dies sind die Prinzipien, von denen sich die Organisatoren des großen Festivals in Jekaterinburg leiten lassen. Die Organisatoren werden die besten Hotels für Sie buchen, sicherstellen, dass Ihre Gruppe gut versorgt ist, sich um den Transport, um Ausflüge und Museumsbesuche kümmern und Besichtigungen von Sehenswürdigkeiten, Theater- und Parkbesuche organisieren.

Ekaterinburg: Cathedral in the names of all saints
Ekaterinburg: Cathedral in the names of all saints

Unsere Stadt ist einzigartig. Jekaterinburg liegt im zentralen Teil der eurasischen Landmasse, an der Grenze zwischen Europa und Asien, und hat 1,6 Mio. Einwohner. Jekaterinburg ist ein administratives, ökonomisches, wissenschaftliches und kulturelles Zentrum, und viele Länder haben hier Konsulate und Visabüros. 2002 wurde Jekaterinburg von der UNESCO zu einer von 12 idealen Weltstädten ernannt.

  • Jekaterinburg ist, nach Moskau und St. Petersburg, der drittgrößte Verkehrsknotenpunkt Russlands. Hier kreuzen sich sechs Bundesautobahnen, sieben Haupteisenbahnlinien, und es gibt den großen internationalen Flughafen Koltsovo.
  • Jekaterinburg ist auch eine von Russlands wissenschaftlichen Hochburgen. Es verfügt über sage und schreibe 20 staatliche Institutionen der höheren Ausbildung mit über 200.000 Studenten.
  • Jekaterinburg gehört zu den Städten, in denen Spiele der Fußballweltmeisterschaft 2018 ausgetragen werden.
  • Jekaterinburg gehört zu den wichtigsten kulturellen Zentren Russlands. Im Stadtbild finden sich viele Gebäude aus dem späten 18. und frühen 19. Jahrhundert, welche die Blicke sowohl der Einheimischen als auch der Touristen auf sich ziehen, und seine Handelshäuser gehören zum bedeutenden kulturellen Erbe der Stadt. Die Händler des 18. Jahrhunderts besaßen Industriewerke und Goldminen. Der Goldrausch, der den Ural am Ende des 18. Jahrhunderts traf, erlaubte es den reichsten Familien, den Zotovs, Rastorguevs und Kharitonovs, herrliche Gebäudekomplexe zu erbauen, die bis auf den heutigen Tag erhalten sind. Seite an Seite mit diesen stehen moderne, aufgrund ihrer Größe und Schönheit beachtenswerte Gebäude. Im Stadtzentrum steht das höchste Gebäude des Urals, Sibiriens und Zentralasiens, das Vysotskii Geschäftszentrum; 198 Meter hoch, mit einer Aussichtsplattform in 186 Meter Höhe und einem Hubschrauberlandeplatz auf dem Dach. Bürger und Gäste der Metropole am Ural können nun die wunderschöne Stadt aus der Vogelperspektive bewundern.
Choir 'Flamingo' from Nizhniy Tagil
Choir ‘Flamingo’ from Nizhniy Tagil

Jekaterinburg ist eines der großen Theaterzentren Russlands. Es gibt 24 Theater in der Stadt, von denen die meisten nicht nur in Russland, sondern auch im Ausland bekannt sind. Die vielen Preise, die unsere Theater beim Festival “Goldene Maske“, Russlands wichtigstem Theaterfestival, gewonnen haben, zeugen von der Originalität ihrer Vorstellungen. Das städtische Puppentheater in Jekaterinburg ist der Veranstaltungsort für den “Großen Petruschka“, das berühmteste Festival für Puppentheater weltweit. Auch das internationale Clown-Festival hat mehrere Jahre in Jekaterinburg stattgefunden und ist einzigartig in der weltweiten Zirkus-Geschichte.

In Hinblick auf Kirchen und religiöse Stätten wecken die “Kathedrale auf dem Blut (Храм на Крови)“ und der Patriarchenhof den Stolz und die Freude unserer Bürger. Die Kathedrale ist eine der größten, nicht nur in Jekaterinburg, sondern in ganz Russland. Die Heilige-Dreifaltigkeits-Kirche und die Kirche von Alexander Nevsky, welche auf dem Gelände des Novo-Tikhvin-Nonnenklosters liegt, beeindrucken ebenfalls die Besucher durch ihre Größe und Schönheit. Der von Touristen meist besuchte Ort in Jekaterinburg ist das Kloster der Heiligen Zarenmärtyrer in Ganina Jama (Га́нина Я́ма), welches außerhalb Russlands zu makabrem Ruhm gelangte als der Ort, an dem die Überreste des letzten russischen Zaren und seiner Familie 1918 ihrer letzte Ruhe fanden.

Die Stadt pflegt sorgfältig ihre mehr als 50 Museen. Die wundervoll reichhaltigen Sammlungen des Kraevedcheskii-Museums führen Sie in die Geheimnisse der Geschichte des Urals und des Uralgebirges ein. Im Museum zur Geschichte der Stadt Jekaterinburg haben die Besucher Gelegenheit, individuell und ohne Hast die Geschichte der Stadt zu entdecken.

Choir 'Vdohnovenie' (Inspiration) from Kamensk-Ural' skiy
Choir ‘Vdohnovenie’ (Inspiration) from Kamensk-Ural’ skiy

Es gibt somit mindestens drei Gründe, Jekaterinburg zu besuchen und an dem 4. Internationalen Chorfestival “Eurasia Cantat“ 2017 teilzunehmen:

  • Zuerst: Nur hier genügt ein einziger Schritt, um aus Asien heraus und nach Europa hinein zu kommen.
  • Zweitens: Diese gastfreundliche Megapolis entwickelt sich rasch und ist in der Lage, ihren Besuchern Service auf international exzellentem Niveau anzubieten. Wir haben heute ansehnliche Erfahrung auf diesem Gebiet. Wenn Sie kein Russisch sprechen, werden Sie keine Verständigungsprobleme haben, da die Stadt über eine Anzahl von Übersetzern verfügt, die perfekt Englisch, Französisch oder Deutsch sprechen. Jekaterinburg steht seinen Besuchern aufgeschlossen und fürsorglich gegenüber, und besonders am Herzen liegen der Stadt die kreativen Gruppen, die an großen kulturellen Projekten teilnehmen.
  • Drittens schließlich: Die Organisatoren des Wettbewerbs ermöglichen es den Vertretern der europäischen und asiatischen Kulturen, sich auf einer Bühne zu begegnen, was ohne Zweifel das professionelle Niveau der Musiker, Dirigenten und Sänger verbessert und sicherlich zur Entfaltung der Freundschaft und des gegenseitigen Verständnisses zwischen den Völkern dieser Welt beiträgt. Während des Internationalen Chorfestivals in Jekaterinburg wird die ganze Stadt zu einer großen Festivalbühne, mit Konzerten, kreativen Treffen, Meisterklassen und Wettbewerbsrunden, die in den besten Konzerthallen stattfinden.
Children Choir 'Raduga' (Rainbow)
Children Choir ‘Raduga’ (Rainbow)

Im Jahr 2015 nahmen 1800 Sänger aus 16 russischen Städten an dem Wettbewerb teil. Den Höhepunkt des Festivals bildete das Konzert am letzten Abend, als der Wettstreit um den Grand Prix stattfand. Das Publikum war hingerissen von den Vorführungen der sechs Chorensembles, den Siegern in den verschiedenen Kategorien. Jedermann hielt den Atem an in Erwartung der Entscheidung der Jury. Milan Kolena (Slowakei), der Leiter und künstlerische Manager des Apollo-Chors, Direktor der Schule für Gregorianischen Gesang und künstlerischer Leiter verschiedener internationaler Chorwettbewerbe, war der Vorsitzende der Jury. Er wurde unterstützt von Andrea Angelini (Italien), dem Leiter des Carla-Amori-Chores und künstlerischen Direktor des Festivals “Voci nei Chiostri“ und Präsidenten der AERCO (Associazione dei Cori dell’Emilia Romagna), weiterhin von Nina Groshikova (Russland), Professorin und “Distinguished Worker of the Arts in the Russian Federation“, und von Vladimir Zavadskii (Russland), Professor und “Distinguished Artist of Russia“. Gemeinsam verkündeten sie ihre Entscheidung: Den Grand Prix gewann der Frauenchor aus Krasnojarsk (Russland)! Dieser einzigartige Preis, eine von einem Künstler aus dem Ural gestaltete Vase, dazu ein Geldpreis über 1000 Euro, gelangten nach Krasnojarsk. Der Konzertchor “Aurora“ aus Jekaterinburg, der Studentenchor von Novosibirsk, die Chöre “Vivat“ aus der Stadt Nižnij Tagil und “Rainbow“ aus Jekaterinburg wurden auch mit besonderen Preisen bedacht.

Alle notwendigen Informationen können Sie auf der offiziellen Festival-Homepage www.eurasia-cantat.ru (russisch) oder www.eurasia-cantat.ru/en/ (englisch) finden, oder Sie können für weiterführende Auskünfte unsere Betreuerin Anna Tikhonova unter der Adresse info@eurasia-cantat.ru erreichen.

 

Übersetzt aus dem Englischen von Manuela Meyer, Deutschland

PDFPrint

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *